Primarschule

Neues Lichtkonzept für das Primarschulhaus Haldenacher in Birmensdorf, ZH

Die steigenden Zahlen an Primarschülern im Kanton Zürich führen zu nötigen Erweiterungsbauten von Schulhäusern, da der vorhandene Platz den Ansprüchen nicht mehr genügt. So benötigte auch die Primarschule Birmensdorf mehr Schulraum und plante, angrenzend an das bestehende Schulareal, ein neues Schulhaus mit zehn Klassenzimmern und weiteren Schulräumen.

Beim ausgeschriebenen Architekturwettbewerb wurde aus 62 Einreichungen das Projekte "Taliesin" des Architekturbüros Dürig AG zum Sieger erkoren. RIBAG durfte im Inneren mit METRON Office eine stimmige Beleuchtung für beste Sehverhältnisse liefern.

Der Erweiterungsbau wurde äusserlich den bestehenden Schulanlagen Letten und Linden angepasst. Das neue Schulhaus wurde mit fein gestuften Fassaden zwischen Bach und Strasse eingebettet. Im Inneren wurden Schulzimmer errichtet, welche eine leicht versetzte Anordnung um zwei Treppenkerne bilden, die ihrerseits gleichzeitig als Fluchtweg dienen. Zwischen den Schulzimmern und Treppenkernen wurden zusätzliche Lern- und Aufenthaltsbereiche geschaffen, welche klassenübergreifendes Lernen ermöglichen. Die leicht übereck zueinander versetzten Schulräume ermöglichen eine effiziente natürliche Belichtung. Die variierenden Brüstungshöhen widerspiegeln die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten für Klassenzimmer, Gruppenräume und Lernbereiche. Die äusseren Fassadenabstufungen dienen im Inneren als Raumgliederung und sorgen für eine wohnliche Atmosphäre.


Projekt
Erweiterungsbau Schulhaus Haldenacher, Birmensdorf, ZH

Bauherr
Primarschule Haldenacher Birmensdorf
Schulhausstrasse 1
8903 Birmensdorf

Architekt
Dürig AG
Herr Guillermo Dürig
Feldstrasse 133
8004 Zürich

Baumanagement
Anderegg Partner AG
Räffelstrasse 28
8045 Zürich

Elektroplaner /Lichtplanung
Amstein + Walthert AG
Andreasstrasse 11
8050 Zürich

Eingesetzte Leuchten
METRON Office 1200mm / 4000 K

Projektwerdegang
Baustart September 2015 – Bezug Sommer 2017

Fotograf
©Ruedi Walti

primarschule
Primarschule

Zur Gestaltung optimal beleuchteter Lernräume war eine Lichtlösungen gefragt, welche das Wohlbefinden der Kinder ins Zentrum stellt und durch optimale Ausleuchtung die Motivation und damit die Leistung steigert. METRON Office kombiniert den bewährten Opal-Diffusor mit innovativer Mikroprismentechnologie. Dadurch wird eine blendfreie Lichtführung bei gleichzeitig weicher Deckenaufhellung ermöglicht und die optimale Ausleuchtung des Raumes garantiert. Die schlichte, technologisch raffinierte Leuchte stützt die Architektur des Raumes mit klarer Formensprache.

„Die gerichteten, filigranen und linearen Leuchten verstärken die Horizontalität des Gebäudes. In den Schulräumen werden diese rasterförmig angeordnet, während sie in den öffentlichen Bereichen frei angeordnet werden. Mit dieser subtilen Veränderung wird mit einer gleichen Leuchte eine Hierarchie geschaffen, welche auch die Organisation der Schule von aussen ablesbar macht“ erklärt Guillermo Dürig, der Architekt des Erweiterungsbaus, den Einsatz der METRON Office im gesamten Schulhaus.

Ausschlaggebend, gerade RIBAG Leuchten einzusetzen war für Herr Alfons Wyss von Amstein + Walthert AG die Qualität sowie das einfache Handling der Produkte durch die werkzeuglose Montage: „Die Qualität stimmt einfach, die Leuchten passen perfekt in das Schulhaus und wir erhalten durchwegs positive Reaktionen der Lehrkräfte.“