Raum für Inspiration: Das RIBAG Design Studio

Zur Anregung des Entstehungsprozesses neuer Leuchten hat Inhaber Andreas Richner zusammen mit dem Creative Director Pascal Amacker ein Design Studio eingerichtet, mit dem Ziel, Innovation zu fördern. «Eine gute Idee folgt keinem kurzweiligen Trend und wird stets sorgfältig zu Ende gedacht», betont Andreas Richner. Tagtäglich widmet sich das Design- und Engineering Team Formen, Technologien, Handwerk, Design, Materialien und sonstigen kreativen Ideen. Sieht eine Idee erfolgsversprechend aus, wird das Produktkonzept anhand eines Prototypen getestet.

Um entsprechende Tests zu tätigen, verfügt RIBAG über verschiedene Räumlichkeiten: Lichtmessungen, Temperaturtests und Tests zur Benutzerfreundlichkeit werden im RIBAG Design Studio durchgeführt.

Im Entstehungsprozess wird grossen Wert auf die Gestaltung und die technischen Feinheiten gelegt. Stetig wird das gewisse Etwas gesucht, funktional, lichttechnisch und gestalterisch. Ein intensiver Prozess, bis der formale Charakter einer Leuchte fertig ausgearbeitet ist, bis das perfekte Lichtbild erreicht wurde.

Das Design Archiv

Das Design Archiv

Neben dem Design Studio ist das Design Archiv besonders wichtig für Pascal Amacker. Hier werden relevante Objekte wie lichttechnische Bauteile, Vorrichtungen, Beispiele innovativer Technologien, Materialmuster, Prototypen oder Leuchtmittel gesammelt. Und dann braucht es natürlich auch einen Ort, wo Pascal Amacker ungestört Ideen spinnen kann – das ist sein geräumiger Zeichenarbeitsplatz. Dort kann er verschiedene Ideenskizzen vergleichen. Das moderne Gebäude in Safenwil ist mit seinen vielen verschiedenen und inspirierenden Raumsituationen bestens gerüstet für innovative Entwicklungen.


Unser Creative Director Pascal Amacker erzählt

Pascal Amacker, Creative Director

Seit drei Jahren ist Pascal Amacker Creative Director bei RIBAG und tüftelt an neuen Lösungen, die hochwertige Technik, benutzerfreundliche Nutzung und zeitloses Design mit einer selbstverständlichen Simplizität verbinden. Ein Grossteil seines kreativen Alltages verbringt der Lichtprofi im Design Studio. Hier entstehen aus unzähligen Ideen überzeugende Produkte.
Pascal Amacker, Creative Director

METRON Office – Effizientes Arbeiten mit blendfreier Lichtführung

METRON Office – Effizientes Arbeiten mit blendfreier Lichtführung

Achtzig Prozent aller Informationen werden über den Sehsinn aufgenommen. Der Sehkomfort beeinflusst dabei massgeblich die Leistung und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Zur Gestaltung eines optimal beleuchteten Arbeitsplatzes sind Lichtlösungen gefragt, welche das Wohlbefinden des Arbeitenden ins Zentrum stellen. Ist der Arbeitsplatz optimal ausgeleuchtet steigert dies die Motivation und die Leistung. «Mit METRON Office stehen neue Lichtbausteine zur Verfügung, welche den bewährten Opal-Diffusors mit innovativer Mikroprismentechnologie kombinieren. Dadurch wird eine blendfreie Lichtführung bei gleichzeitig weicher Deckenaufhellung ermöglicht und die optimale Ausleuchtung des Arbeitsplatzes garantiert» erklärt Pascal Amacker die neue METRON Office Leuchte. Die schlichte, technologisch raffinierte Leuchte stützt die Architektur des Büroraumes mit klarer Formensprache. Die Leuchten können entweder einzeln oder durch einfaches Zusammenfügen als System verwendet werden. Ob ein einzelner Arbeitsplatz oder ein Grossraumbüro beleuchtet werden soll – mit METRON Office steht ein vielseitiger Partner zur Seite.

MESH Sonderedition black/bronze – eine sinnliche Lichtlösung

Die MESH Sonderedition black/bronze widerspiegelt laut Pascal Amacker, Creative Director bei RIBAG, den Zeitgeist: „Der edle Materiallook erfreut sich in der Innenarchitektur- und Designszene grosser Beliebtheit“. Wo die bisherige Leuchtenkollektion insbesondere in Büro- und Kommunikationsräumen ihre Stärken ausspielte, vermag die neue Sonderedition auch zuhause zu überzeugen. Die neuen Anbau- und Pendelleuchten erinnern mit dem warmen bronzefarbenen Raster an ein brennendes Kaminfeuer und lassen den Raum sofort behaglich erscheinen. «Die Neufärbung des Rasters hat keinen Einfluss auf die Lichtfarbe, auch die Lichtstreuung wird nicht verändert» erklärt Pascal Amacker. Wie bis anhin werden die Lichtstrahlen von zwei verschiedenfarbigen LED‘s (Variante tunable white) durch eine Linse gebündelt und durch eine rautenförmige Wabenstruktur geleitet, was zu einem sehr homogenen Lichtbild mit perfekter Entblendung führt. «Das neu in klassischem schwarz gehaltene Gehäuse bildet ein elegantes Pendant, welches sich vorzüglich und unauffällig in die Umgebung einpasst» schliesst Pascal Amacker seine Ausführungen ab. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Ob am Arbeitsplatz oder Zuhause, die MESH Sonderedition black/bronze leuchtet Lebensräume optimal aus.
MESH Sonderedition black/bronze – eine sinnliche Lichtlösung

MESH Sonderedition

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen erfüllen uns mit Stolz und bestärken uns in unserer Arbeitsweise.

ARVA
SPINAled

PUNTO
MESH

AROA
VERTICO